Gewinner des Nachwuchspreises 2016

Der Einsatz von Licht...

...kann zu mehr Energie- und Ressourceneffizienz, einem verbesserten Umweltschutz und einem nachhaltigen Wirtschaften beisteuern. Zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Zukunftsthemas würdigen wir herausragende akademische Arbeiten mit dem Nachwuchspreis Green Photonics.

Bei der Vergabe des Preises spielten folgende Kriterien eine Rolle:

●  Energie- und Ressourceneinsparung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit
●  Originalität, Innovationsgrad und Qualität der technischen Lösung
●  Marktwert, wirtschaftliches Einsatzpotenzial und praktischer Nutzen
●  Gesamtkonzeption und Klarheit des Gestaltungskonzepts

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Laser Display and Lighting Conference (LDC) am 4. Juli 2016 in Jena statt.


Preisträger in der Kategorie A (Bachelor, Master, Diplom)

Platz 1 – Hannah Bronner (Bachelorarbeit)
»Photoactive components in porous Organosilicates«

Platz 1 – Matthias Hecht (Masterarbeit)
»Shaping of Organic Light Emitting Diodes«

Platz 3 – Johannes Gürtler (Diplomarbeit)
»Investigation of  flow phenomena in a high pressure- injection nozzle«
 

Preisträger in der Kategorie B (Dissertationen)

Platz 1 – Dr. Michael Kühn
»Two-component methods in frame of the  timedependent density functional theory , implementation and application«

Platz 2 – Dr. Sebastian Schmitt
»Design and Fabrication of Silicon Photonic Building Blocks for Optoelectronic Devices«

Platz 3 – Dr. Larissa Bergmann
»New Emitters for OLEDs: The Coordination- and Photo-Chemistry of Mononuclear Neutral Copper(I) Complexes«
 

Verleihung der STIFT Sonderpreise Thüringen

Susan Oxfart  (Masterarbeit)
»LED-Office lighting in practice -  Example of the Fraunhofer-Institute for Applied Optics and Precision Engineering IOF in Jena«

Dr. Marcus Trost (Dissertation)
»Light scattering and roughness properties of optical components for 13.5 nm«